Besuchshund Celly bringt Trost und Freude

Seit Juli 2014 bekommt das Vivantes Hospiz in Berlin-Tempelhof besonderen Besuch: Beagle-Dame Celly leistet den Patienten alle zwei Wochen einen Nachmittag lang Gesellschaft. Der Malteser Hilfsdienst e.V. macht es möglich, dass das Vivantes Hospiz diesen Besuchsdienst der besonderen Art anbieten kann.

Waren Tiere im Krankenhaus oder Pflegeheim früher undenkbar, weiß man heute um die wohltuende und heilsame Wirkung der Begegnung zwischen Mensch und Hund. Seit ihrem ersten Besuch ist Hundedame Celly ein voller Erfolg. Insbesondere Patienten, die zu Hause selbst ein Haustier hatten, freuen sich über die Abwechslung. Aber auch den anderen Patienten bietet der freundliche Beagle Ablenkung von Schmerzen und Ängsten.

Der Hundebesuchsdienst ist eines von vielen Angeboten, die den Patienten den Aufenthalt im Hospiz so angenehm wie möglich machen sollen. Dazu gehört beispielsweise auch Kunsttherapie. Die kreative Arbeit hilft Schwerkranken bei der Auseinandersetzung mit ihrem Sterben und dem Abschiednehmen und hilft ihnen, die eigenen Gefühle auszudrücken.

Celly (Beagle)Möglich werden diese besonderen Angebote nur durch Ihre Spenden. Hospize werden zu 90 Prozent von den Krankenkassen finanziert. Die restlichen 10 Prozent sowie alle über die medizinische und pflegerische Versorgung hinausgehenden Aktivitäten müssen über Spenden finanziert werden.
Wenn auch Sie helfen wollen, den Patienten größtmögliche Lebensqualität in ihrer letzten Lebensphase zu bieten, unterstützen Sie die Arbeit des Vivantes Hospizes mit einer Spende.

Weitere Informationen finden Sie auf www.vivantes-hospiz.de.

Kommentare anzeigen (0)

Kommentar schreiben

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!