Tags Archives


You are currently viewing all posts tagged with Rettungsstelle.

Klinikum Prenzlauer Berg – Die Integration beginnt

Der Standort Klinikum Prenzlauer Berg ist bereits seit längerem eine Organisationseinheit des Vivantes Klinikum im Friedrichshain. 2018 beginnt die seit langem geplante Integration des Standortes Prenzlauer Berg in den Standort Klinikum im Friedrichshain. Seit dem 2. Januar 2018 verfügt der Standort Prenzlauer Berg nicht mehr über den so genannten Notfallstatus. Das Klinikum wird seither nicht […]

Weiterlesen

Schmerz erkennen und handeln – Vivantes bildet im Manchester-Triage-System aus

Seit 25 Jahren arbeitet Eva Greim als Krankenpflegerin u.a. für die Ersteinschätzung von Patienten in der Rettungsstelle des Vivantes Klinikums im Friedrichshain. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung bildet sie heute auch Nachwuchskräfte für das sogenannte „Manchester-Triage-System“ aus. Sie erklärt, worauf es dabei ankommt. In der Rettungsstelle wird Patienten – häufig in lebensbedrohlichen gesundheitlichen Situationen –  tags, […]

Weiterlesen

K.O. Tropfen – „Wir sind bei diesem Thema sehr sensibilisiert“

Man liest in den Zeitungen immer wieder davon: ahnungslosen Menschen werden sogenannte K.O.-Tropfen verabreicht, um anschließend Straftaten zu begehen. Aber um welche Substanzen handelt es sich dabei, warum sind sie so gefährlich und was passiert eigentlich, wenn ein Patient mit Verdacht auf Einnahme von K.O.-Tropfen in die Rettungsstelle kommt? Wir haben mit dem Chefarzt der […]

Weiterlesen

Wiederbelebung – Jeder kann ein Leben retten

Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen – ob im Büro, zu Hause oder in der U-Bahn. Mit bis zu 100.000 Fällen pro Jahr zählt er zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die Betroffenen sind auf schnelle Hilfe angewiesen, denn bei einem Herzstillstand zählt jede Minute. Die gute Nachricht ist: Jeder kann helfen und mit ganz […]

Weiterlesen

Feuerwerk kann gefährlich werden – Verletzungen vorbeugen

Die Vivantes Rettungsstellen bereiten sich heute wieder auf Verletzte durch Böller und Raketen vor. Unsere Auswertungen von Unfällen in den letzten Jahren haben ergeben, dass der durchschnittliche „Silvesterpatient“ männlich ist (72%) und die meisten Betroffenen den Böller-Unfall nicht selbst verschuldet haben. Knapp die Hälfte der männlichen Patienten wurde durch andere Personen verletzt, bei den weiblichen […]

Weiterlesen

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!