Senatsverwaltung veröffentlicht Fallzahlen Berliner Krankenhäuser

Senatsverwaltung veröffentlicht Fallzahlen Berliner Krankenhäuser – Vivantes-Kliniken sind fast überall vorne mit dabei

Ist ein Krankenhausaufenthalt notwendig, haben Betroffene in einer Stadt wie Berlin die Qual der Wahl: Welche Klinik ist im Einzelfall die richtige? Eine Studie der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales zu den Fallzahlen in Berliner Kliniken gibt Orientierung.

Seit 2007 untersucht die Senatsverwaltung für bestimmte Erkrankungen, wie beispielsweise Krebsoperationen, Akuttherapie von Herzinfarkt oder Schlaganfall oder Durchblutungsstörungen, wie häufig eine bestimmte Therapie in welchem Krankenhaus durchgeführt wird. Unter Experten gelten die Fallzahlen als entscheidend für die Qualität der Behandlung. Ärzte, die eine Therapie häufig durchführen, haben die größere Erfahrung und Routine in diesem Bereich. Patienten können darauf vertrauen, dass bei diesen Krankheitsbildern die notwendige Medizintechnik für Diagnostik und Therapie vor Ort vorhanden ist und die Klinik über ein gutes Netzwerk an Kooperationspartnern verfügt.

Vivantes-Krankenhäuser gehören in der Notfallversorgung zu den Stärksten

Akuter Herzinfarkt und Schlaganfall gehören zu den Ereignissen, bei denen einen schnelle professionelle Behandlung entscheidend für den Therapieerfolg und die Abmilderung von Spätfolgen ist.

Die Stroke Unit des Vivantes Klinikum Neukölln hat berlinweit mit Abstand die höchsten Fallzahlen für die Behandlung von akutem Schlaganfall. Auch die Vivantes-Häuser im Friedrichshain, Auguste-Viktoria-Klinikum, Spandau und Humboldt-Klinikum liegen hier im vorderen Drittel.

Bei akutem Herzinfarkt ist das Vivantes Klinikum Neukölln das Krankenhaus mit den zweithöchsten Fallzahlen in Berlin. Die Vivantes Kliniken Auguste-Viktoria, im Friedrichshain, Spandau, Humboldt und Am Urban liegen ebenfalls alle im Mittelfeld.

Krebs nach wie vor häufigste Diagnose in Berlin

Krebserkrankungen gehören zu den häufigsten Diagnosen in Berlin. Bei der Behandlung von Brustkrebs finden Patientinnen im Vivantes Klinikum Am Urban optimale Bedingungen – hier sind die höchsten Fallzahlen für ganz Berlin zu verzeichnen.
„Im zertifizierten Vivantes Brustzentrum arbeiten die beteiligten Fachdisziplinen interdisziplinär unter einem Dach und ermöglichen so eine kompetente, zugewandte und ganzheitlich orientierte Behandlung und Betreuung von der Diagnose bis zur Therapie“ sagt Prof. Dr. Andree Faridi aus dem Vivantes Brustzentrum im Klinikum Am Urban.
Auch Leukämien werden im Klinikum Am Urban am dritthäufigsten in Berlin behandelt.

Zu den Kliniken, in denen die häufigsten Operationen bei Lungenkrebs durchgeführt wurden, gehört das Vivantes Klinikum Neukölln. Auch bei bösartigen Tumoren des Kehlkopfes, des lymphatischen Systems sowie der Hirnhäute und des Gehirns verzeichnet das Vivantes Klinikum Neukölln hohe Fallzahlen.

Bei Tumoren der Gebärmutter und der Eierstöcke sind Patientinnen laut Statistik im Vivantes Klinikum Neukölln und dem Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum gut aufgehoben. Bösartige Neubildungen in der Speiseröhre werden im Auguste-Viktoria-Klinikum am zweithäufigsten in Berlin behandelt.

Das Vivantes Humboldt-Klinikum verzeichnet die zweithöchsten Patientenzahlen bei der Behandlung von bösartigen Neubildungen der Prostata. Bei Erkrankungen der Niere, des Nierenbeckens und des Harnleiters liegen das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum und das Vivantes Humboldt-Klinikum berlinweit auf den Plätzen zwei und drei.

Alle Vivantes Standorte mit Disziplinen finden Sie auf unserer Webseite: http://www.vivantes.de/fuer-sie-vor-ort/

—————————————————————————————
Fotos: Würfel – Fotolia.com – 78651111_Marco2811_Wer wie was; Patient/Arzt – Monique Wüstenhagen

Kommentare anzeigen (0)

Kommentar schreiben

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!