Wanderausstellung „Keine Keime“

Für unsere Patienten und deren Angehörige hat die Hygiene im Krankenhaus einen außerordentlich hohen Stellenwert. Und auch in den Medien hat die Aufmerksamkeit für dieses Thema stark zugenommen. Multiresistente Keime werden von unseren Mitarbeitern und Ihren Patienten gleichermaßen als große Gefahr wahrgenommen.
Deshalb stellt Vivantes den hohen Aufwand für einen wirksamen Hygieneschutz auch in der Öffentlichkeit dar. Außerdem wollen und können Patientinnen und Patienten aktiv mitwirken.

Konkret hat Vivantes eine bunte Wanderausstellung unter dem Motto „Keine Keime – Keine Chance für Multiresistente Erreger“ gestartet. Immer zeitgleich werden im Eingangsbereich zweier Standorte auf mehreren mobilen Plakatwänden wichtige Hygieneinformationen vermittelt.

Themen der Aufsteller sind:

  • der Unterschied zwischen natürlichen Keimen, die schon immer zu unserem Leben gehörten, und Krankheitserregern;
  • die Gefahr, unsere Erfolgsgeschichte der Antibiotikawirkung nach und nach zu verlieren;
  • konkrete und einfache Möglichkeiten, sich zu schützen und beim Schutz anderer zu helfen;
  • Checklisten zur Unterstützung unserer umfangreichen Hygieneprogramme in Prävention und Kontrolle.

Interessante Bilder der Ausstellung zeigen ganz konkrete Orte und Möglichkeiten, die unser „Klinisches Immunsystem“ immer wirkungsvoller machen. So etwa die „Vier Gebote der Ausstellung“ mit den Kernaussagen:

  • Achten Sie auf Ihre Hände!
  • Achten Sie auf Ihre Füße!
  • Fragen Sie!
  • Informieren Sie sich!

„Die von uns gewünschte sehr aktive Rolle und Unterstützung unserer Patienten in allen Fragen ihrer eigenen Sicherheit ist unser zentrales Thema bei Vivantes und auch Gegenstand der jährlichen Überprüfungen zum DEKRA-Zertifikat Patientensicherheit“ sagt Dr. Eberhard Thombansen, Leiter Klinikmanagement und Strategie.

„Wer über Keime Bescheid weiß, muss keine Angst mehr vor Gerüchten haben“, das ist unser Motto und das zentrale Motto der Kampagne, die auch von der Bundesregierung und den Krankenhausgesellschaften unterstützt wird.

Hier ist die Ausstellung zu sehen:

Schauen auch Sie vorbei!

Kommentare anzeigen (0)

Kommentar schreiben

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!